Home
Jungbläser
Geschichte
Aktuelles
Kontakt
Interessante Links
Gästebuch
Impressum


Sie sind Besucher:


  

 

Benefiz-Konzert Hohenkreuzkirche

Benefiz-Konzert in der Hohenkreuzkirche

In der Hohenkreuzkirche haben sich am 02.März 2013  38 Bläserinnen und Bläser mit ihrem „Blech“ versammelt um zugunsten der FUGE des Kranken-pflegeverein Esslingen Nord e.V. und der Herzenswünsche des Geriat-rischen Zentrum Kennenburg ins Horn zu stoßen. In der gut besuchten Hohenkreuzkirche wurden die Zuhörer durch Klaus Wahl launig begrüßt. Ein idealer Abend und passender Ort um sich richtig berühren und beschenken zu lassen mit Stücken von Haffner, Nilsson, Badelt, Fünfgeld, Schütz, Sprenger, Pfiester und J.S.Bach.

Unter der exzellenten Leitung von Lars Kurrle entfaltete sich eine Zusammenführung von Hochchor und Tiefchor zu einem volltönigen Beginn. Mit jedem Komponist forderte der Dirigent seine Bläser mehr und mehr. Sehr zur Freude der Zuhörer kitzelte er jede Besonderheit heraus. So erklangen getragene und fetzige Stücke in einer selten gut gelungenen Dynamik, gekennzeichnet von melodischen Klängen und abrupten Staccati. Besonderen Nachklang brachte die fulminante und anspruchsvolle Trilogie aus dem Film „Fluch der Karibik“.

Die Konzertbesucher wurden eingeladen beim Wochenlied „Du schöner Lebensbaum“ und dem Passionslied „Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld“ mitzusingen.

Pfarrerin Martzy gelang eine wunderbare Hinführung zum Lied „Einzug ins gelobte Land“ .

Gemeinsam mit Frau Fröhler wurden die Zuhörer an praktischen Beispielen über die beiden unterstützten Projekte informiert, die ehrenamtlich durchgeführt werden. So kamen Spenden in Höhe eines vierstelligen Betrages zusammen.

Die Atmosphäre und Gastfreundschaft motivierte die Konzertbesucher zu stetem Applaus. Dieser hat die Bläser zu Höchstleistungen motiviert und durch das ganze Konzert getragen. Nach 2 Zugaben blieben noch viele um sich angeregt zu unterhalten. Einfach schön.

Wir sind sicher, dass auch unser Angebot, erneut junge und ältere „Jungbläser“ auszubilden in den Kirchengemeinden verbreitet wird.

 

 


Top