Home
Jungbläser
Geschichte
Aktuelles
Kontakt
Interessante Links
Gästebuch
Impressum


Sie sind Besucher:

Posaunenchor Wäldenbronn-Hohenkreuz beim 2. Evangelischen Posaunentag

Vom 03. bis 05. Juni 2016 fand der 2. Evangelische Posaunentag in Dresden statt. Wir waren mit 12 Bläsern, einem Jungbläser und zwei Gästen dabei. 

 

In Fahrgemeinschaften starteten wir Freitag morgens Richtung Dresden. Ein ereignisreiches bläserisches Wochenende erwartete uns.

Nach einer langen Fahrt kamen wir schwäbisch-pünktlich zum regnerischen Eröffnungsblasen 

 auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche an. DorEröffnung auf dem Neumarktt wurde gemeinsam musiziert und der Posaunentag unter dem Motto "Luft nach oben" eröffnet.

Abends ging es zu einem von 19 Konzerten, die in ganz Dresden statt fanden. Trotz des regnerischen ersten Abends ging uns die Puste nicht aus und die Stimmung nicht verloren. Die folgenden zwei Tage hielten dann auch schönstes warmes bis heisses Sommerwetter für uns bereit.

 

Wir waren in einer Schule in Dresden-Brühlau untergebracht. Nach der Übernachtung in einem Klassenzimmer und einem leckeren Frühstück ging es mit der Straßenbahn in die Innenstadt zum Dynamo-Stadion. Hier wurde am Vormittag für den Abschluss-Gottesdienst geprobt. Anschliessend hatte man viele verschiedene Möglichkeiten den Tag zu verbringen: Es gab eine Bläser-Stafette, Frauenkirchen-Führungen und noch einiges mehr. Nachmittags gab es das Kreuzchorvesper auf dem Altmarkt, bei dem auch der Dresdner Kreuzchor aufgetreten ist. Dies ist einer der ältesten Knabenchöre in Europa.

 

Wie Freitags fanden am Abend wieder verschiedene Konzerte statt. Jedoch war es dieses Mal nicht das Ende des Abensprogramms: Um 21 Uhr trafen sich alle an der Elbe.

Auf den Brühl`schen Terassen musizierten die Landesjugendposaunenchöre - auf der anderen Seite auf den Elbwiesen dieElb-Serenade restlichen Teilnehmer des Posaunentags in zwei großen Chören. Ein unvergesslicher Moment bei Sternenhimmel über der Elbe und der Dresdner Silhouette im Hintergrund zu musizieren. Abgerundet wurde dieser Abend nach der Ouvertüre "Feuerweksmusik" mit einem Feuerwerk über der Elbe.

Sonntagmorgen ging es los zum Frühblasen an einer Kirche in Dresden. Mit ca. 40 anderen Bläsernspielten wir einige Choräle. Anschliessend ging es dann in´s Stadion zum Abschluss-Gottesdienst. Eine gewaltige Atmosphäre, wenn ca. 17 500 Bläser gemeinsam in einem Gottesdienst  musizieren um Gott zu loben. Als in einem Musikstück

Abschluss-GD im Stadion

eine bläserische La-Ola-Welle gemacht wurde, kam bei vielen richtiges Stadion-Feeling auf. Der Gottesdienst wurde sogar live im MDR-Fernsehen übertragen.

Nach diesem beeindruckenden Abschluss-Gottesdienst traten wir die Heimfahrt zurück in´s Ländle an, in dem wir am späten Abend alle wieder wohlbehalten ankamen. Für die Teilnehmer war das Wochenende ein besonderes Event, welches noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

                                                                          

 

 

 


Top